Test Beitrag 6

Infos über den Balkan

Test Beitrag 6

Von den Geldern kaufen die Frauen vor allem warme Kleidung und Lebensmittel für schutzsuchende Personen im Norden Bosniens. Die aktuelle Situation beschreiben sie so:

“Schuhe und Jacken sind derzeit das größte Problem. Die anderen Dinge kriegen wir irgendwie abgedeckt. Wir versuchen, die Leute zu versorgen, die außerhalb des Camps schlafen. Aber es gibt auch ungefähr 400 Menschen, die im Camp sind, aber keinen Ausweis haben, was bedeutet, dass sie kein Essen bekommen. Insgesamt erreichen wir rund 800 Personen, was sehr viel ist und wir können das nicht für längere Zeit gewährleisten.”

Helft hier mit einer Spende dabei, die bestehenden Unterstützungsstrukturen aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen. JEDE SPENDE ZÄHLT!

BEITRAG TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Ähnliche Beiträge

Test Beitrag 5

Lipa wurde als improvisiertes Zelt-Camp im April im Nordwesten Bosniens eröffnet. Seitdem fehlten Wasser- und Stromanschlüsse, das Camp war alles andere

MEHR LESEN »

Test Beitrag 3

Im Dezember haben wir 4.000 € aus dem allgemeinen Spendentopf an No Name Kitchen weitergegeben. Die Gelder wurden von der Gruppe bereits

MEHR LESEN »

Test Beitrag 4

Bei der Versorgung von schutzsuchenden Menschen in Bosnien und Herzegowina spielt das Engagement von privaten Personen und Gruppen eine wichtige

MEHR LESEN »

Test Beitrag 2

Regelmäßig rufen wir dazu auf, gemeinsam solidarisch zu sein. Aber was bedeutet Solidarität eigentlich für uns? Solidarität bedeutet für uns eine gemeinsame

MEHR LESEN »