Info-veranstaltungen

Die aktuelle Situation in Bosnien und die Rolle der Zivilgesellschaft in dieser Menschenrechtskrise

BALKANBRÜCKE MEETS SIGNAL OF SOLIDARITY

2016 haben sich Kim von Signal of Solidarity – Flüchtlingshilfe und Lukas von der Balkanbrücke in Griechenland nahe einem Camp für geflüchtete Menschen getroffen. Die unfassbare Situation an den europäischen Außengrenzen hat beide auch in den darauffolgenden Jahre nicht mehr losgelassen. Fünf Jahre später ist Lukas zu einem Live-Interview eingeladen. Gesprochen wird u. a. über die Situation in Bosnien und die Rolle der Zivilgesellschaft in dieser Menschenrechtskrise.

BALKANBRÜCKE IM PODCAST KULTURAUSWEITEN

In Folge 5 und 6 Ihres Podcasts KulturAusWeiten veröffentlicht das Kulturausbesserungswerk / KAW Teil 1 und Teil 2. Teil des Interviews mit Lukas von der Balkanbrücke. Gesprochen wird u. a. über die Entstehung der Balkanbrücke und die Zustände an den EU Außengrenzen. Außerdem werden unterschiedliche Formen der Unterstützungsarbeit kritisch betrachtet.

United We Talk

Let’s talk!
Balkanbrücke war Teil einer Episode von United We Talk zusammen mit Klikaktiv – Centar za razvoj socijalnih politika, No Name Kitchen, BLINDSPOTS, Sestre und BalkanBeats Soundsystem.

Wir sprechen über die Situation von Geflüchteten an den EU-Außengrenzen entlang der sogenannten Balkanroute. Denn nicht nur auf den griechischen Inseln müssen Menschen unter katastrophalen Bedingungen leben, auch entlang der Balkanroute gibt es Orte an denen Menschen unter schlechten hygienischen Bedingungen und ohne ausreichende medizinische Versorgung leben. Außerdem gibts musikalischen Support vom Sestre Kollektiv aus Bosnien und dem BalkanBeats Soundsystem.

Entwicklungen auf der Balkanroute – Asylrechtsverschärfung in Serbien

Am 25.11 haben wir zu einem Webinar zum neue Migrationspaket der EU-Kommission und die Auswirkungen auf Länder des Balkans am Beispiel Serbien eingeladen. Bereits vor einigen Wochen haben wir mit Aktionen zum Thema “Die Volle Härte europäischer Werte” auf die Externalisierungspolitik der europäischen Union aufmerksam gemacht. Länder die sich im EU-Beitrittsprozess befinden werden zu Außenposten der europäischen Migrationspolitik gemacht. Unsere Referentinnen für diesen Abend sind: Milica Švabić von Klikaktiv. Sie ist als Anwältin seit vielen Jahren vor Ort aktiv und wird uns einen Einblick in die politische Situation Serbiens und die humanitäre Situation von flüchtenden Menschen geben. Außerdem sprechen wir mit Wiebke Judith, die als rechtspolitische Sprecherin bei Pro Asyl arbeitet und die uns Einblicke in die politischen Konsequenzen des Migrationspakts geben kann.